Voraussetzungen für die Aufnahme in die Heimeinrichtungen

In den sozialtherapeutischen Heimeinrichtungen der Arbeitsgemeinschaft Innnovative Sozialprojekte AGIS e.V. können chronisch-suchtkranke psychisch behinderte Menschen aufgenommen werden, die aufgrund ihrer Abhängigkeitserkrank (Alkohol/Medikamente) und den entsprechenden Folgeerscheinungen nicht mehr in der Lage sind, ein eigenverantwortliches abstinentes Leben zu führen und bei denen Maßnahmen der medizinischen Rehabilitation nicht mehr greifen.

 

Auch bei Menschen mit zusätzlicher psychiatrischer Diagnose (Persönlichkeitsstörung, neurotische Erkrankung, Psychose) ist eine Aufnahme nach Prüfung möglich. Das „Haus am Bach“ in Bad Münstereifel-Schönau ist speziell für den Personenkreis mit sogenannter „Doppeldiagnose“ konzipiert.

Nicht aufgenommen und nicht betreut werden können chronisch suchtkranke pflegebedürftige und stark gehbehinderte, auf den Rollstuhl angewiesene Menschen.